StoP Dresden (Neustadt) – Projektvorstellung

StoP Dresden (Neustadt) - Projektvorstellung

Das Projekt

StoP in der Dresdner Neustadt – Mach mit!

Wir suchen Dich, Nachbarinnen aus der Dresdner Neustadt, die sich gemeinsam für einen Stadtteil ohne Partnergewalt einsetzen wollen. Als Nachbarin und Nachbar kennst du die Neustadt am besten. Deine Ideen sind gefragt, wie ein gewaltfreies Zusammenleben in deinem Stadtteil gefördert werden kann.

Wir ermutigen dazu, Partnergewalt nicht zu verschweigen oder zu dulden. Durch das Aufzeigen von Unterstützungsmöglichkeiten bestärken wir Menschen darin, sich Hilfe zu holen oder zu geben. Wir zeigen, wie eine gute Nachbarschaft Schutz vor Gewalt bieten kann.

Du hast Lust mitzumachen oder möchtest mehr wissen? Dann sprich uns gern an! Die Möglichkeiten deiner Beteiligung sind vielfältig und liegen direkt vor deiner Wohnungstür.

StoP-Nachbarschaftstreff für Frauen

Wir suchen Frauen, die sich gegen Gewalt in der Partnerschaft engagieren wollen. Im StoP-Nachbarschaftstreff kommen die interessierten Frauen zusammen, tauschen sich über das Thema Partnergewalt aus und entwickeln Ideen für Aktionen im Stadtteil.

Der Stadtteil

Die Dresdner Neustadt ist ein junger, lebendiger und offener Stadtteil. In diesem Gründerzeitviertel  sind Tag und Nacht viele Menschen zwishcen den Cafés und kleinen Läden unterwegs. Der Stadtteil ist in den vergangene 10 Jahren schon sehr geprägt vom Prozeß der Gentrifizierung. Die Neustädter:innen identifizieren sich gern mit ihrem Stadtteil.

Im ganzen Stadtbezirk Neustadt leben 50.365 Einwohner auf einer Fläche von 1 479 Hektar. (Stand Dezember 2016). Die Äußere Neustadt wird vorwiegend von jungen Menschen bewohnt, das Durchschnittsalter betrug Ende 2017 32,4 Jahre und etwas mehr als zwei Drittel der Haushalte werden nur von einer Person bewohnt. (Quelle: Stadtteilkatalog 2017). Die Neustadt hat mit 19 Geburten pro 1000 Einwohnern die höchste Geburtenrate Dresdens.