StoP Neustadt Aktuell

Veranstaltungstipp: „Verliebt, verlobt, verprügelt – Gewalt an Frauen als gesellschaftliches Problem“

Unter diesem Motto diskutieren am 06. April 2022, 19.00 Uhr im Foyer der Landesbühnen Sachsen VertreterInnen von Polizei, Staatsanwaltschaft, Landesfrauenrat, Beratungsstellen und eine Betroffene über Gewalt gegen Frauen als gesellschaftliches Problem. Eine Veranstaltung organisiert gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Radebeul und dem ZONTA Club Dresden.

Fakten lt. BKA: 146.655 Fälle häuslicher Gewalt in Deutschland 2020, Zunahme um 4,9 %

Jede Stunde sind 13 Frauen Opfer häuslicher Gewalt in Deutschland.

Warum lassen sich Frauen das jahrelang gefallen? Warum gehen sie nicht zur Polizei? Welche Hilfs- und Beratungsangebote gibt es? Reichen die aus?

Welche Probleme gibt es bei Strafverfolgung? Welche Nachweispflicht müssen Geschädigte erbringen? Wie erfolgt die Spurensicherung? Wie ist die Polizei darauf eingerichtet?

Welche Angebote und Betreuung gibt es in den Frauenhäusern?

Und ganz wichtig! Wie können Nachbarn, Freunde, Kollegen helfen?

Viele Fragen, mit denen sich Frau Kulisch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Radebeul und Coswig, beschäftigt und die uns, den Mitgliedern vom ZONTA Club Dresden, durch den Kopf gehen. Fragen, die wir bei der Podiumsdiskussion mit Fachleuten debattieren wollen.

Der Eintritt ist kostenfrei und es gelten die Corona-Schutzmaßnahmen.

 

Das Team von StoP – Dresden Neustadt wurde herzlich eingeladen, bei den Vorbereitungen zu helfen und bei der Veranstaltung dabei zu sein. Wir freuen uns, wenn ihr vorbei schaut und wir euch kennenlernen können.