StoP Neuwiedental Aktuell

StoP, Cookies For The Cat, Frollein Motte und der NDR…

…Harburg macht Musik!

 

Am 7. und 8. August waren Hannah und Sally von StoP Phoenixviertel und StoP Neuwiedenthal im Rahmen des Harburger Straßenmusikfestivals mit den Bands Cookies For The Cat und Frollein Motte unterwegs.

Anlass für das Straßenmusikfestival ist die schlimme Situation für Musiker*innen und die Gastronomie während bzw. nach Corona. Konzerte sind immer noch kaum machbar und viele bangen um ihre wirtschaftliche Existenz. Wir von StoP haben daher die Initiative, Musiker*innen wieder eine (Straßen-)Bühne zu bieten, mit einem kleinen Beitrag unterstützt und waren zwei Tage lang mit Bands unterwegs.

Zum Hintergrund der Mini-Touren, die auf Initiative von SuedKultur entstanden sind, hier mehr: https://www.besser-im-blick.de/artikel/22-nachrichten/life/8694-harburg-macht-musik-auf-der-strasse-kuenstler-machen-jede-woche-kurz-tourneen

Dabei ging es mit jeweils halbstündigen Mini-Konzerten an ein paar Harburger Locations entlang: Von der Kneipe Blabla (Facebook: @KneipeBlabla), über Zur stumpfen Ecke (Facebook: @zurstumpfenecke) und Marias Ballroom (Facebook: @MariasBallraum) bis zum Old Dubliner (Facebook: @OldDubliner).

In der Mitte der halbstündigen Konzerte stellten wir jeweils StoP vor, verteilten im Anschluss Flyer und führten viele Gespräche mit Konzert-Besucher*innen und Passant*innen. Eine tolle Möglichkeit das Thema Partnergewalt und Unterstützungsmöglichkeiten für Nachbar*innen sichtbar zu machen!

Gemeinsam mit Cookies For The Cat machten wir auch noch die Erfahrung, wie schnell man ein Fernsehstar werden kann. 🙂 Der NDR war mit einem Team fürs Hamburg Journal dabei. Den Beitrag, in dem auch kurz StoP erwähnt wird, könnt ihr hier ansehen:

Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/ndrhamburg/videos/1181112312246484/

Beitrag, ab Minute 25.06 in der Mediathek: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburg-Journal,hamj98602.html

Cookies For The Cat überzeugen mit gefühlvoller und leidenschaftlicher Musik, die das Herz erwärmt. Es war ein Genuss ihnen zuzuhören. Schaut mal auf ihrer Seite vorbei und schenkt ihnen ein Like!

Facebook: @CookiesForTheCat

Am Samstag ging es dann mit Frollein Motte weiter, die mit, wie sie selber sagen, „Herzpop“ mit deutschen Texten, auch voll bei uns punkten konnten! Teils lustige und coole, teils zum Nachdenken anregende Texte und eine mitreißende, energievolle Performance erwarteten uns und das Publikum. Die treue Fanbase, quasi die Fans der ersten Stunde, waren eine lustige Truppe, die von Location zu Location mitzog. Eins der Highlights war sicher die Aktion bei Heimo Rademakers Marias Ballroom, die ihr hier nachlesen könnt: https://www.besser-im-blick.de/artikel/22-nachrichten/life/8762?fbclid=IwAR3lqf_7OEOGDTcraXwbPoJoqnuO6RvCAzbRB7vuFMstDi0rJjiqRox8lSo

Schaut auch mal auf ihren Seiten vorbei und schenkt ihnen ein Like!

Frollein Motte Website: http://frolleinmotte.de/

Facebook: @frolleinmottemusik

Twitter: @FrolleinMotte

Insta: @frolleinmotte

 

Abschließend möchten wir uns herzlich bei den Bands und bei den Locations für den tollen Abend bedanken. Durch die Zusammenarbeit mit uns haben sie auch Engagement gegen Partnergewalt und für eine friedliche Nachbarschaft möglich gemacht.

Ein Aufruf: Bitte unterstützt weiterhin Musiker*innen und eure lokale Gastronomie, damit wir alle es gut und gemeinsam durch Corona schaffen!

Hier ein paar Fotos von den tollen Abenden:

 

Cookies For The Cat vor der Kneipe Zur Stumpfen Ecke – als Fernsehstars 🙂

Hannah von StoP Phoenixviertel und Tula von Cookies For The Cat (Screenshot aus dem Hamburg Journal des NDR)

 

Heike von der Kneipe Bla Bla im NDR Interview

Cookies For The Cat vor unserem allgegenwärtigen StoP-RollUp 🙂

 

Cookies For The Cat for dem Old Dubliner

 

Und ein paar Impressionen des wunderbaren Frollein mit Herrn Motte: